Abschlusstörn um die Altstadtinsel

Seit einigen jahren habe ich es „nicht mehr geschafft“, zum Saisonende einmal um die Altstadtinsel Lübecks zu fahren. Viele Vereine und Clubs entlang der Trave pflegen diese Tradition seit vielen Jahren, so dass man Mitte Oktober herum, also zum Saisonende, viele Boote -mastlos- um die Altstadtinsel fahren sieht. Am 31. Oktober 2018 sollte es auch … Weiterlesen …

Der Schwedentörn im Ausnahmesommer 2018

Die Vorbereitungen für den ersten Urlaubstörn liefen auf Hochtouren: Anschluss der elektrischen Bilgepumpe stand dabei weit oben auf der Prioritätenliste. Natürlich fallen kurz vor Schluss immer noch einige Dinge „hinten runter“, so auch das mitgeführte Solar-Paneel und der neue Laderegler, die erst nach dem Törn auf ihre Anschlüsse warten mussten. Windlagewechsel Geplant war ein Törn … Weiterlesen …

Segeln mit vietnamesischen Schülern

Unser Yachtclub Fischereihafen Travemünde hat es wieder einmal geschafft, einen Ausflug mit Austauschschülern aus Vietnam zu organisieren. Federführend war der Initiator und Clubmitglied Christoph aus Hamburg. Die etwa 50 vietnamesischen Schüler erreichten gegen 12 Uhr den Fischereihafen Travemünde. Wir Skipper von etwa 15 Booten des Clubs nahmen die Schüler an der Pier in Empfang und … Weiterlesen …

Es ist soweit: Start zur Saison 2018

zur Einwinterung im Oktober/November 2017 waren die Planungen für die nächste Saison klar: Der Vorteil der Steuerhausyacht soll genutzt werden, so dass es im März 2018 ins Wasser gehen soll… Glücklicherweise waren diese Ziele nicht in Stein gemeißelt! Schwingungen Ich musste mit den Gegebenheiten mitschwingen: Die Liste der zu erledingenden Arbeiten war (wie immer) zu … Weiterlesen …

Die Überführung: Ein Kampf gegen die Zeit

Im September 2017 war es soweit: Wir überführten Pangea nach einer ordentlichen Taufe in den neuen Heimathafen Travemünde. Die besondere Herausforderung des Törns stellte das herannahende Orkantief „Sebastian“ dar.
Wir wollten noch vor dem Orkan vom Ausgangshafen Laboe nach Heiligenhafen segeln und mussten dafür um die allseits „beliebten“ Schießgebiete Todendorf und Putlos herum fahren – ein enormer Umweg als einfach entlang des Kiel-Fehmarnsund-Weges!
Bei noch blauem Himmel legten wir in der Baltic Bay-Marina ab und erhielten bereits kurz hinter dem Ehrenmal die Erinnerung an das nahende Tiefdruckgebiet in Form von ersten Schauern. Dabei stimmten mich zwei Dinge trotz der Wetterprognose froh: Wir liefen mit raumen, westlichen Winden aus der Kieler Bucht und konnten bei Regen einfach die Türen im Steuerhaus schließen. Das bedeutet kein mühseliges Anplünnen von Ölzeug, sondern einfach weiterfahren! Sagenhaft! Die Kauf-Entscheidung war der richtige Schritt!
Draußen zeigte sich das gutmütige Seeverhalten der Mascot: Die langen Wellen liefen von achtern durch und das Schiff rollte dabei erstaunlich mäßig. Auch später, auf Halbwind-Kurs zeigte sich Pangea von ihrer besten Seite – wir machten mit etwas eingerollter Genua und Maschinenunterstützung gute sechs bis sieben Knoten Speed über Grund.

Steuerhaus-Yachten

Steuerhaus-Yacht Mascot

Der verbreitete Typus „Motorsegler“ ist nicht die richtige Bezeichnung für Steuerhaus-Yachten, schließlich werden seit Jahrzehnten fast alle Yachten mit einem Motor ausgestattet. Aus dem Bedürfnis der Richtigstellung und für viele Fans und Interessierte von Steuerhaus-Yachten, ist dieses Portal entstanden. Hier finden Eigner und Fans von der Nauticat (vielleicht die Mutter dieser wunderbaren Schiffstypen) über die … Weiterlesen …

Winterzeit ist Messezeit

boot Eingang

Viele Außenstehende wundern sich: Nachdem die Bootseigner die Yachten hoch und trocken abgestellt haben, beginnt zeitgleich eine hektische Nervosität in der Szene: die Wintermessen stehen vor der Tür! Wenn im September viele überhaupt nicht an das Winterlager denken, sondern vielmehr die Silverudder fahren (wenn möglich, fahre ich auch mit, aber das ist ein anderes Thema…) … Weiterlesen …